Composer in Residence

2019 – Manuela Kerer
2018 – Reinhold Schinwald
2017 – Matthias Kranebitter
2016 – Lorenzo Troiani
2015 – Hannes Kerschbaumer
2014 – J.B. Marchand
2013 – Elisabeth Harnik


Composer in Residence ist ein jährlicher Wettbewerb für KomponistInnen, der vom Zentrum Zeitgenössischer Musik ausgeschrieben wird.

Der/die PreisträgerIn wird durch eine Jury, die vom ZZM gestellt wird, ermittelt und verpflichtet sich eine Einladung des ZZM zu einer Komposition anzunehmen. Diese wird mit einer Dotation durch das BMUKK abgegolten. Zusätzlich übernimmt das ZZM die Aufenthaltskosten (Nächtigung, Verpflegung, Benützung von Infrastruktur) für die Zeit von 2 Wochen im Gebäude der CMA- Carinthischen Musikakademie Ossiach in Kärnten für diese Arbeit.

Das ZZM ist berechtigt das neue Werk als Uraufführung im Rahmen seines Spielplanes mit weiteren Werken des/der PreisträgerIn mit dem Ensemble NeuRaum ohne zusätzliche Abgeltungen aufzuführen.

Teilnahmeberechtigt sind österreichische Komponisten und Komponistinnen und solche, die ihren Lebensmittelpunkt in Österreich haben. Es gibt keine Altersgrenze.

Einzusenden sind eine Biografie, drei Partituren repräsentativer Werke, CDs wenn vorhanden und Presseberichte.

Nach oben scrollen